nachrichtenDie Jahreshauptversammlung des BSV Kalkar 1953 e.V. fand am 23. Februar 2018 statt. Nach der Begrüßung und Totenehrung durch den 1. Vorsitzenden Marco Janssen wurden die Protokolle und Berichte der Abteilungen verlesen. Die Mitgliederzahl ist im Vergleich zum Vorjahr stabil geblieben, allerdings verzeichnet die Jugendabteilung überdurchschnittliche Zuwächse.
Mit besonderer Aufmerksamkeit wurde der Bericht des Kassierers verfolgt. Heinrich Maas konnte wieder eine stabile Kassenlage vermelden und damit auf ein gutes Jahr zurückblicken. Der Bericht der Kassenprüfer Roland van Weegen und Markus Haurand bescheinigte dem Kassierer eine ordnungsgemäße Kassenführung, als neue Kassenprüferin wurde Nadine Cassens gewählt. Kassierer und Vorstand wurden durch die Versammlung einstimmig entlastet, es folgten die Neuwahlen einiger Vorstandposten.

Bestätigt im Amt wurden: Marco Janssen als 1. Vorsitzender, Roger Tuchard als 1. Schießmeister, Norbert Verheyen als 3. Schießmeister, Fried Istas als 1. Bogenschießmeister, Hermann Braam als 3. Bogenschießmeister, Falk Knauth als 1. Adjutant, Andreas Bültjes als Adjutant-Ersatz, Ernst Görtzen als 2. Fahnenoffizier, Tanja Kummetat als 1. Fahnenschwenkermeisterin, Michael Haven als Pressewart, Fried Istas als Seniorenobmann und Andreas Bültjes als Heimwart.
Von der Jugendversammlung wurde schon im Februar 2018 Daniela Quindeau als 1. Jungschützenmeisterin gewählt, diese wurde nun durch die Versammlung im Amt bestätigt.
Der 1. Geschäftsführer Tim Kroner legte sein Amt nieder. Der Vorstand dankte ihm und dem langjährigen Zugführer Heinz Theunissen, für ihre geleistete Arbeit.
Neue 1. Geschäftsführerin ist Silke Hendricks, als 2. Kassiererin wurde Manuela Neumann gewählt.
Die Versammlung endete gegen 22:20 Uhr mit dem Ausblick auf die noch kommenden Termine des laufenden Jahres.