Presse

Presse-/Online-Artikel zum Thema Bürgerschützenverein Kalkar 1953 e. V. der letzten Jahre

Die Nachfolger des scheidenden Paars Nadine Cassens und Markus Seidel werden am Wochenende ermittelt.

Die Bürgerschützen aus Kalkar suchen den Nachfolger für das Königspaar Nadine Cassens und Markus Seidel. Am ersten Festwochenende treffen sich am Freitag, 21. Juli, alle Helfer. Alle Interessierte sind dort willkommen, um zum Herrichten des Festplatzes und Aufbau des Vogelschießstandes ab 17 Uhr auf dem Marktplatz in Kalkar zu helfen. Nach getaner Arbeit gibt es ab 20.30 Uhr ein gemütliches Beisammensein für alle Schützen mit Begleitung, bei kühlen Getränken und Grillen.

Am Samstag, 22. Juli, heißt es um 14.30 Uhr: antreten aller Schützen und Jungschützen vor dem "Marktstübchen". Nach der Abholung des amtierenden Königspaares marschiert der Festzug zur Gefallenen- und Totenehrung auf dem Friedhof.

Um 16 Uhr treffen sich alle Kinder der Stadt (einschließlich Grundschulalter) auf dem Parkplatz im Schwanenhorst, wo jedes Kind ein Freilos für die große Verlosung erhält.

Nach dem gemeinsamen Marsch zum Marktplatz startet das Kinderschützenfest mit tollen Spielen, Überraschungen und vielen Preisen. Hier werden das Kinderkönigs- und das Kinderprinzenpaar 2017 ermittelt. Die Schießwettbewerbe beginnen mit dem Prinzenschießen gegen 17 Uhr, das Königschießen startet um 17.30 Uhr. Später in den Abendstunden, nachdem Kopf und Flügel gefallen sind, werden die Orden des Jahres 2017 verliehen und es gibt ein Schauschwenken der Fahnenschwenkerabteilung.

Anschließend wird es dann ernst, der Hauptmann wird die neuen Königsbewerber auffordern vorzutreten, um den Nachfolger von Nadine Cassens zu ermitteln.

Der glückliche Schütze, der den Rest des Vogels von der Stange holt ist der neue König des BSV Kalkar. Zusammen mit allen Besuchern wird dann wieder bis in die Morgenstunden gefeiert. Wie immer ist auch in diesem Jahr die gesamte Bevölkerung eingeladen, der Eintritt ist frei. Am Freitag, 21. Juli, ist der Marktplatz ab 16 Uhr gesperrt und sollte bis dahin von parkenden Autos geräumt sein.

Der BSV Kalkar wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Besuchern ein schönes, sonniges und spannendes Kinderschützenfest, König- und Prinzenschießen, allen Schützen eine ruhige Hand und "Gut Schuss!".

Informationen gibt es im Programmheft und unter: www.bsvkalkar.de

Die Kalkarer Kirmes beginnt am darauffolgenden Freitag, 28. Juli und endet am Montag, 31. Juli. Der Comedyabend im Festzelt mit Michael Steinke ist am Donnerstag, 27. Juli, um 20 Uhr.

Quelle: Rheinische Post:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/buergerschuetzen-kalkar-laden-zum-koenigschiessen-ein-aid-1.6954590

Kalkar. Nach einem spannenden Wettkampf um die Regentschaft des Vereins, behielt Nadine Cassens die Oberhand und gewann gegen ihre Mitbewerber Christian Plien, Thorsten Plien und Karl-Heinz Plien. Gegen 0:35 Uhr gelang Nadine der Königsschuss und zusammen mit Markus Seidel wird sie nun ein Jahr lang den BSV Kalkar regieren. Nadine war schon 2009 die erste Prinzessin des Vereins, ist jetzt die erste Königin in der Geschichte des BSV Kalkar und die 60. Regentin.

Als Thronpaare hat sich das Königspaar Jan van Weegen und Sarah Scholten, Roger Tuchard mit Gattin Sofia, Rene Claßen und Maren Sporkert, Lars Agorski und Clara Hell, Marco Janssen und Yvonne Viljehr, Maik Stammen und Lina Agorski, Stefan Lamers und Daniela Quindeau, sowie das noch amtierende Königspaar Jürgen Kisters und Marion Büskens gewählt.

Die weiteren Preisträger beim Vogelschießen lauten: Kopf Willi Buchwald, linker Flügel Francie Irmer und rechter Flügel Ludger Braam. Bei den Jungschützen konnte Lars Agorski den Vogel von der Stange holen und Prinz werden. Hier heißen die weiteren Preisträger: Kopf Lukas Kisters, linker Flügel Till Quindeau und rechter Flügel Mika Quindeau. Auch das Kinderschützenfest fand an diesem Samstag statt, mehr als 90 Kinder nahmen teil und heimsten viele Preise bei tollen Spielen und anschließender Verlosung ein. Beim Prinzen- und beim Königsspiel waren dann zwei Kinder besonders erfolgreich: Die Kinderkönigin 2016 des BSV Kalkar heißt Arnika Ehnik, ihr König wird Fynn Claaßen. Die Kinderprinzessin 2016 ist Janneke Haps, als Prinzen wählte sie sich Luis Volmer.

Das zweite Festwochenende des Schützenfestes beginnt in Kalkar am Donnerstag, 21. Juli um 20 Uhr mit einem Comedyabend im Festzelt. Christopher Köhler kommt mit seinem Soloprogramm „Unglaublich aber lustig“. Die Kalkarer Kirmes beginnt in diesem Jahr wieder am Freitag, den 22. Juli um 18 Uhr mit dem Fassanstich des Bürgermeisters.

Quelle: Der Westen, 20.07.2016

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-kleve-und-der-region/nadine-cassens-ist-schuetzenkoenigin-in-kalkar-aimp-id12024421.html

Nach einem spannenden Wettkampf um die Regentschaft des Vereins, behielt Jürgen Kisters die Oberhand und gewann gegen seine Mitbewerber Manuela Neumann und Odo Kraatz. Mit dem 342. Schuss holte er gegen 00.10 Uhr den Rest des Vogels - der lange Zeit bedenklich wackelte - von der Stange. Zusammen mit Marion Büskens regiert er nun ein Jahr lang den Verein. Jürgen ist der 59. König des BSV Kalkar.

Die weiteren Preisträger beim Vogelschießen lauten: Kopf Bernd Hell, linker Flügel Jürgen Hendricks und rechter Flügel Paul Lambert Schmitz.

Bei den Jungschützen konnte Sarah Scholten den Vogel von der Stange holen und Prinzessin werden. Hier heißen die weiteren Preisträger: Kopf Lina Agorski, linker Flügel Mika Quindeau und rechter Flügel Lisa Hell.

Auch das traditionelle Kinderschützenfest fand an diesem Samstag statt, mehr als 90 Kinder nahmen teil und heimsten viele Preise bei tollen Spielen und anschließender Verlosung ein. Beim Prinzen- und beim Königsspiel waren dann zwei Kinder besonders erfolgreich: Der Kinderkönig 2015 des BSV Kalkar heißt Milan Stang, seine Königin wird Mia Kanders. Der Kinderprinz 2015 ist Lukas Jansen, als Kinderprinzessin wählte er sich Eleonora Tuchard.

Der Bürgerschützenverein Kalkar bedankt sich ganz herzlich bei allen Kindern, Eltern und Besuchern für die tolle Unterstützung, die das Prinzen- und Königsschießen wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten machten.

Das zweite Festwochenende des Schützenfestes beginnt in Kalkar am Donnerstag, den 23. Juli mit einem Comedyabend im Festzelt. Maxi Gstettenbauer kommt mit seinem Soloprogramm „Maxipedia“. Im Laufe seines neuen Programms traut er sich zentimeterweise ins Sonnenlicht. Was er dort wohl findet? Wir leben in einer Zeit, in der jeder nach sich selbst googlet aber nichts findet. Wissen ist out. Wofür soll man sich schon etwas merken, wenn man den kompletten Brockhaus in der Hosentasche hat? „Maxipedia“ ist der digitale Knigge für Jedermann und beantwortet die wichtigsten Fragen von heute. Was ist ein Hipster und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Weiß zumindest die NSA wann Mama Geburtstag hat?
Karten (15,- €) sind im VVK in der Nicolai-Apotheke, bei Martin Smits (Markt 3) und bei Obstland Angenendt, Steinstr. 3 Goch, oder an der Abendkasse erhältlich.

Die Kalkarer Kirmes beginnt in diesem Jahr wieder am Freitag, den 24. Juli um 18:00 Uhr mit dem Fassanstich des Bürgermeisters. Um 21:00 Uhr lädt der BSV Kalkar zur Steppvisite mit „Plattenzucker“ (ab 18 Jahre).

Weiter geht es am Samstag, den 25. Juli um 16:30 Uhr mit dem Antreten aller Schützen in Uniform, vor der Gaststätte „Hotel Siekmann“. Nach der Abholung des neuen Königspaares zieht der Festzug mit Königskutsche, Thronfahrzeugen und Schützen durch die Stadt, und wird gegen 18.30 Uhr am Krankenhaus seinen Höhepunkt finden. Hier wird u.a. die Proklamation des Prinzen durchgeführt. Zu Ehren der Majestäten und des Throngefolges und zur Freude aller Zuschauer gibt es anschließend ein Schau-Fahnenschwenken. Den Abschluss am Krankenhaus bildet die große Parade.
Gegen 19:30 Uhr beginnt im Festzelt auf dem Marktplatz der Große Schützenball, es spielt auch in diesem Jahr die Liveband „al dente“, der Eintritt ist frei. (Bei schlechtem Wetter findet die Proklamation gegen 20.00 Uhr im Festzelt statt.)

Der Sonntag, 26. Juli beginnt für die Schützenfamilie um 10:45 mit dem Antreten aller Schützen auf dem Kirchplatz St. Nicolai und anschließendem Festgottesdienst. Gegen 12:30 Uhr treffen sich alle Schützen und Kinder der Stadt im Festzelt auf dem Marktplatz. Anschließend startet der Kinderschützenzug durch die Stadt. Die Kinderkönigs- und Kinderprinzenpaare werden am Krankenhaus proklamiert. Nach der Rückkehr ins Festzelt gibt es einen Frühschoppen mit Musik. Für die Kinder (bis einschließlich Grundschulalter) zaubert in diesem Jahr „Zauberer TRIXX 17“.

Im Anschluss an den Frühschoppen, beginnt das zehnte Kegelturnier des BSV Kalkar. An diesem Preiskegeln auf der vereinseigenen mobilen Kegelbahn (die übrigens auch gemietet werden kann), können Kalkarer Vereine, Kegelclubs, Nachbarschaften und andere interessierte Gruppen teilnehmen. Eine Mannschaft sollte aus 6-8 Teilnehmern bestehen. Eintreffen der Kegler ist ab 14.00 Uhr, das Turnier beginnt um 14.30 Uhr. Als Gewinne winken attraktive Geldpreise.

Die Kirmes endet am Montag, den 27. Juli ab 20.00 Uhr im Festzelt bei Musik und kühlen Getränken. Nach Einbruch der Dunkelheit findet wie jedes Jahr das große Feuerwerk der Schausteller statt.

Zu allen Veranstaltungen ist die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen. Von Freitag bis Montag gilt „Eintritt frei“. Der BSV Kalkar bittet die Bevölkerung, die Häuser und Straßen zu schmücken. Weitere Infos gibt es natürlich auch wie immer im Internet unter: www.bsvkalkar.de
 
Quelle: kle-point

Kalkar. Bürgerschützen feiern: Nachfolger von Fried und Anne Istas gesucht.

Die Bürgerschützen aus Kalkar suchen den Nachfolger für das Königspaar Fried und Anne Istas. Am ersten Festwochenende treffen sich am kommenden Freitag, dem 17. Juli, alle Helfer. Jede(r) ist hier herzlich willkommen- zum Herrichten des Festplatzes und Aufbau des Vogelschießstandes ab 17 Uhr auf dem Marktplatz in Kalkar. Nach getaner Arbeit gibt es ab 20.30 Uhr ein gemütliches Beisammensein für alle Schützen mit Begleitung, bei kühlen Getränken und Grillen.

Am Samstag, dem 18. Juli. ist um 14.45 Uhr das Antreten aller Schützen und Jungschützen an der Gaststätte "Hotel Siekmann". Nach der Abholung des amtierenden Königspaares marschiert der Festzug zur Gefallenen- und Totenehrung auf dem Friedhof.

Um 15.45 Uhr treffen sich alle Kinder der Stadt (einschließlich Grundschulalter) auf dem Parkplatz im Schwanenhorst, wo jedes Kind ein Freilos für die große Verlosung erhält.

Nach dem gemeinsamen Marsch zum Marktplatz startet das Kinderschützenfest mit tollen Spielen, Überraschungen und vielen Preisen. Hier werden das Kinderkönigs- und Kinderprinzenpaar 2015 ermittelt.

Die Schießwettbewerbe beginnen mit dem Prinzenschießen gegen 17 Uhr, das Königschießen startet um 17.30 Uhr.

Auch in diesem Jahr werden wieder Schweine am offenen Feuer gegrillt, es gibt aber natürlich ein alternatives Grillangebot.

Später in den Abendstunden, nachdem Kopf und Flügel gefallen sind, werden die Orden des Jahres 2015 verliehen und es gibt ein Schauschwenken der Fahnenschwenkerabteilung. Anschließend wird es dann ernst, der Hauptmann wird die neuen Königsbewerber auffordern vorzutreten, um den Nachfolger von Fried Istas zu ermitteln. Der glückliche Schütze, der den Rest des Vogels von der Stange holt ist der neue König des BSV Kalkar. Zusammen mit allen Besuchern wird dann wieder bis in die Morgenstunden gefeiert. Wie immer ist auch in diesem Jahr die gesamte Bevölkerung eingeladen, der Eintritt ist frei.

Am Freitag den 17. Juli ist der Marktplatz ab 16 Uhr gesperrt und sollte bis dahin von parkenden Autos geräumt sein. Der BSV Kalkar wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Besuchern ein schönes, sonniges und spannendes Kinderschützenfest, König- und Prinzenschießen, allen Schützen eine ruhige Hand und "Gut Schuss!".

Weitere Infos im Programmheft und natürlich wie immer auch unter: www.bsvkalkar.de

Zur besonderen Beachtung: Die Kalkarer Kirmes beginnt erneut am Freitag, den 24. und endet am Montag, 27. Juli. Der Comedyabend im Festzelt mit Maxi Gstettenbauer findet am Donnerstag, 23. Juli um 19.30 Uhr statt.

Quelle: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/wer-wird-der-koenig-von-kalkar-aid-1.5230690

 

In diesem Jahr fand der BSV Kalkar leider kein neues Königspaar, da trotz mehrfacher Aufforderung durch den Hauptmann Falk Knauth, keine Bewerber vortraten. Es kam daher zum ersten Mal zur Anwendung der „Meisterschützen“-Regel, welche im Jahre 2009 für diesen Fall vom Vorstand beschlossen wurde. Alle Mitglieder ab 21 Jahren durften auf den Vogel schießen, der Sieger wurde D. Klein. Er erhält einen Orden und einen Preis. Der Stimmung auf dem Festplatz tat dieser Umstand jedoch keinen Abbruch, viele Zuschauer und Schützen feierten in dieser lauen Sommernacht bis in den frühen Morgen. Die Aufgaben des Königspaares werden für das nächste Jahr repräsentativ vom alten Regentenpaar Fried und Anne Istas übernommen. Die weiteren Preisträger des Vogelschießens sind: Kopf Tim Kroner, rechter Flügel Markus Haurand und linker Flügel Udo Kummetat.

Im Laufe des Abends wurden langjährige Mitglieder für ihre treue Mitgliedschaft geehrt. Für 60 Jahre Mitgliedschaft überreichte Fried Istas, Karl Haven und Willy Haps eine Urkunde und Ehrennadel, für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit Otto Andrae, Josef Elbers und Johannes Höfkens.

Beim diesjährigen Prinzenschießen der Jungschützen konnte Jerome Schmidt neben der Prinzenwürde auch den Kopf erringen, die weiteren Preisträger sind, rechter Flügel Cedric Verheyen und linker Flügel Lukas Kisters.

Auch das traditionelle Kinderschützenfest fand an diesem Samstag statt, mehr als 50 Kinder nahmen teil und heimsten viele Preise bei tollen Spielen und anschließender Verlosung ein. Beim Prinzen- und beim Königsspiel waren dann zwei Kinder besonders erfolgreich: Der Kinderkönig 2014 des BSV Kalkar heißt Jannis Kroner, seine Königin wird Lina Barth. Die Kinderprinzessin 2014 ist Frederike Haps, als Kinderprinzen wählte sie sich Laurenz Görtzen.
Der Bürgerschützenverein Kalkar bedankt sich ganz herzlich bei allen Kindern, Eltern und Besuchern für die tolle Unterstützung, die das Prinzen- und Königschießen wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten machten.

Das zweite Festwochenende des Schützenfestes beginnt in Kalkar am Donnerstag, den 24. Juli mit einem Comedyabend im Festzelt. „Der Urlaubschecker“ kommt mit seinem Soloprogramm „Liegen haben kurze Beine“. Matthias Jung beantwortet Fragen, die sich jeder Tourist stellt: „Ist das das Fenster zum Hof von Hitchcock oder lediglich ein mieses Hotel?“ „Gilt beim Abendessen neun Mal ans Buffet gehen schon als Fitnesseinheit? „Ist Kontrolle über den Körper zu verlieren Yoga oder doch Saufen?“ Karten (16,- €) sind im VVK in der Nicolai-Apotheke und bei Martin Smits (Markt 3), oder an der Abendkasse erhältlich.

Die Kalkarer Kirmes beginnt in diesem Jahr schon am Freitag, den 25. Juli um 18:00 Uhr mit dem Fassanstich des Bürgermeisters. Um 20:00 Uhr lädt dann der SuS Kalkar zur Oldiethek ins Festzelt auf dem Marktplatz ein.

Weiter geht es am Samstag, den 26. Juli um 16:30 Uhr mit dem Antreten aller Schützen in Uniform, vor der Gaststätte „Marktstübchen“. Nach der Abholung des alten Königspaares zieht der Festzug mit Königskutsche, Thronfahrzeugen und Schützen durch die Stadt, und wird gegen 18.30 Uhr am Krankenhaus seinen Höhepunkt finden. Hier wird u.a. die Proklamation des Prinzen durchgeführt. Zu Ehren der Majestäten und des Throngefolges und zur Freude aller Zuschauer gibt es anschließend ein Schau-Fahnenschwenken. Den Abschluss am Krankenhaus bildet die große Parade.
Gegen 19:30 Uhr beginnt im Festzelt auf dem Marktplatz der Große Schützenball, es spielt in diesem Jahr die Liveband „al dente“, der Eintritt ist frei. (Bei schlechtem Wetter findet die Proklamation gegen 20.00 Uhr im Festzelt statt.)

Der Sonntag, 27. Juli beginnt für die Schützenfamilie um 10:45 mit dem Antreten aller Schützen auf dem Kirchplatz St. Nicolai und anschließendem Festgottesdienst und Weihe der neuen Vereinsfahne. Gegen 12:30 Uhr treffen sich alle Schützen und Kinder der Stadt im Festzelt auf dem Marktplatz. Anschließend startet der Kinderschützenzug durch die Stadt. Die Kinderkönigs- und Kinderprinzenpaare werden am Krankenhaus proklamiert. Nach der Rückkehr ins Festzelt gibt es einen Frühschoppen mit Musik. Für die Kinder (bis einschließlich Grundschulalter) zaubert in diesem Jahr „Clown BIBO“, außerdem warten verschiedene weitere (leckere) Überraschungen auf neue Besitzer.

Im Anschluss an den Frühschoppen, beginnt das neunte Kegelturnier des BSV Kalkar. An diesem Preiskegeln auf der vereinseigenen mobilen Kegelbahn (die übrigens auch gemietet werden kann), können Kalkarer Vereine, Kegelclubs, Nachbarschaften und andere interessierte Gruppen teilnehmen. Eine Mannschaft sollte aus 6-8 Teilnehmern bestehen. Eintreffen der Kegler ist ab 14.00 Uhr, das Turnier beginnt um 14.30 Uhr. Als Gewinne winken attraktive Geldpreise.

Die Kirmes endet am Montag, den 28. Juli um 20.00 Uhr im Festzelt bei Musik und kühlen Getränken. Nach Einbruch der Dunkelheit findet wie jedes Jahr das große Feuerwerk der Schausteller statt.

Zu allen Veranstaltungen ist die gesamte Bevölkerung herzlich eingeladen. Der BSV Kalkar bittet die Bevölkerung, die Häuser und Straßen zu schmücken. Weitere Infos gibt es natürlich auch wie immer im Internet unter: www.bsvkalkar.de

Quelle: kle-point 21.7.14  http://www.kle-point.de/aktuell/neuigkeiten/eintrag.php?eintrag_id=118720

Am 24. Juli wird Matthias Jung die Besucher im Festzelt auf dem Markt mit seinem Programm „Der Urlaubschecker – Liegen haben kurze Beine“ zum Lachen bringen.

Der Comedian ist Fernsehzuschauern bestens bekannt aus Sendungen wie „Heute Show, 7 Tage 7 Köpfe, Freitag Nacht News, TV Total oder Quatsch Comedy Club“. Kenner wissen: Matthias kommt aus Hückelhoven in der Eifel. Und wenn er sich nicht in seinem 300-Seelen-Dorf aufhält, dann ist er unterwegs in der Welt und sammelt Erfahrungen, die er gerne seinem Publikum weitergibt: Matthias weiß wie die nächste Reise nicht zum Reinfall wird – er macht „Startklar für die Welt!“
Er beantwortet Fragen, die sich jeder Tourist stellt: „Ist das das Fenster zum Hof von Hitchcock oder lediglich ein mieses Hotel?“ „Gilt beim Abendessen neun Mal ans Buffet gehen schon als Fitnesseinheit? „Ist Kontrolle über den Körper zu verlieren Yoga oder doch Saufen?“ Fragen, die sich ein jeder schon einmal gestellt hat und Antworten, mit denen nicht jeder rechnet …. Der Comedyabend beginnt um 20 Uhr im Festzelt auf dem Marktplatz in Kalkar, Einlass ist bereits um 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für 16 Euro in der Nicolai-Apotheke Haurand (Monrestraße 49), bei Martin Smits (Markt 3) und an der Abendkasse.
Ein wichtiger Hinweis für die Besucher der Kalkarer Kirmes: Die Kirmes in Kalkar beginnt in diesem Jahr bereits am Freitag, 25. Juli um 18 Uhr und endet am Montag, 28. Juli mit dem Feuerwerk bei Einbruch der Dunkelheit.

Quelle: NNO, 9.7.14 http://www.nno.de/gesamt/was-laeuft/matthias-jung-tritt-als-urlaubschecker-auf

Im 60. Jahr des Vereinsbestehens ist Fried Istas der neue König der Bürgerschützen. Das anstehende Festwochenende geht unter anderem mit einem Comedy-Abend einher, am Samstag erfolgt die Proklamation am Krankenhaus.

Die Bürgerschützen in Kalkar haben ein neues Königspaar. Fried Istas gelang es, den Vogel nach Wettkampf mit Manuela Neumann und Odo Kraatz mit dem 333. Schuss von der Stange zu holen und der 58. König im 60. Jahr des Vereinsbestehens zu werden. Königin ist seine Frau Anne. Fried und Anne Istas regierten den BSV Kalkar bereits 1983. Als Thronpaare wählten sich die neuen Regenten unteranderem Heinz und Margret Merry, Volker und Manuela Neumann, Karl-Heinz und Irmgard Wicker, Franz-Josef und Käthe Boenke, Hans-Georg und Astrid Biesemann.

Weitere Preisträger sind: Kopf Andreas Bültjes (114. Schuss), rechter Flügel Manuela Neumann (93), linker Flügel Karl-Heinz-Plien (60). Beim nur alle fünf Jahre stattfindenden Kaiserschießen, errang Berthold Stenpass die Kaiserwürde mit 51 Schuss, weitere Preisträger sind: Kopf Marco van Beek (70), rechter Flügel Otto Andrae (88), linker Flügel Ewald Haps (74). Bei den Jungschützen konnte Ralf Schneider mit dem 125. Schuss die Prinzenwürde erringen, die Preisträger heißen Kopf Lina Agorski (34), rechter Flügel Lars Agorski (42) und linker Flügel Sarah Scholten (47).

Beim Kinderschützenfest nahmen 80 Kinder teil und heimsten Preise bei Spielen und Verlosung ein. Beim Prinzen- und beim Königsspiel waren zwei Kinder erfolgreich: Der Kinderkönig 2013 heißt Denis Schneider, seine Königin wird Romy Hell. Der Kinderprinz 2013 wird Anton Haurand, als Kinderprinzessin wählte er Julia Neu.

Das zweite Festwochenende des Schützenfestes im Jahr des 60-jährigen Vereinsjubiläums beginnt in Kalkar am Freitag, 26. Juli, mit einem Comedyabend im Festzelt. "Bademeister Schaluppke" kommt mit seinem Soloprogramm "Funky-Arschbombe". Der "Weiße Hai von Köln-Zollstock" erzählt von seinen Abenteuern. Karten sind im VVK (15 Euro) in der Nicolai-Apotheke und bei Smits & Kollegen, oder an der Abendkasse (18 Euro) erhältlich.

Weiter geht es am Samstag um 16.30 Uhr mit dem Antreten aller Schützen in Uniform, vor dem Brauhaus Kalkarer Mühle. Nach der Abholung des Königspaares zieht der Festzug durch die Stadt und wird gegen 18.30 Uhr am Krankenhaus seinen Höhepunkt finden. Hier werden die Proklamationen durchgeführt. Zu Ehren der Majestäten und des Throngefolges und zur Freude aller Zuschauer gibt es ein Schau-Fahnenschwenken. Den Abschluss am Krankenhaus bildet die große Parade. Gegen 19.30 Uhr beginnt im Festzelt auf dem Marktplatz der Große Krönungsball, es spielt in diesem Jahr die Liveband "ENJOY", der Eintritt ist frei. (Bei schlechtem Wetter ist die Proklamation gegen 20 Uhr im Festzelt.)

Der Sonntag beginnt für die Schützenfamilie um 10.45 mit dem Antreten aller Schützen auf dem Kirchplatz St. Nicolai und Festgottesdienst. Gegen 12 Uhr treffen sich alle Schützen und Kinder der Stadt im Festzelt auf dem Marktplatz. Der Kinderschützenzug startet um 12.15 Uhr durch die Stadt, die Kinderkönigs- und Kinderprinzenpaare werden, wie der "richtige König" am Tag zuvor, am Krankenhaus proklamiert. Nach der Rückkehr ins Festzelt gibt es einen Frühschoppen mit Musik. Für die Kinder (bis Grundschulalter) findet eine Verlosung mit Preisen statt, außerdem warten verschiedene weitere (leckere) Überraschungen auf neue Besitzer.

Im Anschluss beginnt das achte Kegelturnier des BSV Kalkar. An diesem Preiskegeln auf der vereinseigenen mobilen Kegelbahn (die auch gemietet werden kann), können Kalkarer Vereine, Kegelclubs, Nachbarschaften und andere interessierte Gruppen teilnehmen. Eine Mannschaft sollte aus 6-8 Teilnehmern bestehen. Eintreffen der Kegler ist ab 14 Uhr, das Turnier beginnt um 14.30 Uhr. Als Gewinne winken Geldpreise.

Häuser und Straßen zum Fest schmücken

Die Kirmes geht weiter am Montag, 29. Juli, um 20 Uhr mit dem Dämmerschoppen der Jugendabteilung vom SuS Kalkar im Festzelt. Die Kalkarer Kirmes endet am Dienstag, 30. Juli, ab 20 Uhr im Festzelt bei Musik und kühlen Getränken. Nach Einbruch der Dunkelheit findet wie jedes Jahr das große Feuerwerk der Schausteller statt. Der BSV Kalkar bittet die Bevölkerung, die Häuser und Straßen zu schmücken. 

Rheinische Post vom 25.7.2013:
http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/kleve/nachrichten/bsv-kalkar-schuetzenfest-im-jubeljahr-1.3559109

Kalkar. Spannend bis in die Nacht – so soll ein Schützenfest sein. Die Bürgerschützen in Kalkar haben das in ihrem Jubiläumsjahr wunderbar hinbekommen: Fried Istas gelang es am vergangenen Sonntag gegen 0:30 Uhr den Vogel nach einem spannenden Wettkampf mit Manuela Neumann und Odo Kraatz mit dem 333. Schuss von der Stange zu holen.
Schütze Istas schoss sich so zum 58. König im 60. Jahr des Vereinsbestehens. Königin ist seine Frau Anne. Fried und Anne Istas regierten den BSV Kalkar bereits im Jahre 1983. Als Thronpaare wählten sich die neuen Regenten einige Schützenpaare als Verstärkung: Dazu gehören Heinz und Margret Merry, Volker und Manuela Neumann, Karl-Heinz und Irmgard Wicker, Franz-Josef und Käthe Boenke, Hans-Georg und Astrid Biesemann.
Doch nicht nur der König zeigte sein Können. Weitere Preisträger des Vogelschießens sind Andreas Bültjes, der mit dem 114. Schuss dem Vogel um einen Kopf kürzer machte. Den rechten Flügel holte sich Schützin Manuela Neumann (93. Schuss), die linke Flügelseite hatte Karl-Heinz-Plien im Visier (60. Schuss).

Kaiserwürde mit 51 Schuss
Beim nur alle fünf Jahre stattfindenden Kaiserschießen, errang Berthold Stenpass die Kaiserwürde mit 51 Schuss. Weitere Preisträger gibt es in dieser Disziplin natürlich ebenso. Mit 70 Schuss holte Marco van Beek den Kopf, Otto Andrae sicherte sich den rechter Flügel (88), den linken Flügel erlegte Ewald Haps (74).
Bei den Jungschützen konnte Ralf Schneider mit dem 125. Schuss die Prinzenwürde erringen. Den Kopf holte sich Lina Agorski (34), den rechten Flügel Lars Agorski (42) und Sarah Scholten (47) den linken.
Auch die Jüngsten legten zum großen Schießen an. Beim traditionellen Kinderschützenfest nahmen 80 Kinder teil. Beim Prinzen- und beim Königsspiel waren dann zwei Kinder besonders erfolgreich: Der Kinderkönig 2013 des BSV Kalkar heißt Denis Schneider, seine Königin wird Romy Hell. Der Kinderprinz 2013 wird Anton Haurand, als Kinderprinzessin wählte er sich Julia Neu.

Zweites Festwochenende startet bald
Ab Freitag, 26. Juli, startet das zweite Festwochenende mit einem Comedyabend im Zelt. „Bademeister Schaluppke" kommt mit seinem Soloprogramm „Funky-Arschbombe". Karten für 15 Euro sind in der Nicolai-Apotheke, bei Smits & Kollegen, oder abends (18 Euro!) erhältlich.
Am Samstag, 27. Juli, treten alle Schützen in Uniform um 16:30 Uhr vor dem Brauhaus Kalkarer Mühle in der Mühlengasse an, um das neue Königspaar abzuholen. Höhepunkt des Festzuges ist gegen 18.30 Uhr am Krankenhaus, mit Fahnenschwenken und Königsproklamation.Weiteres Programm: www.bsvkalkar.de.

NRZ 23.07.2013 http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-kleve-und-der-region/koenigsschuss-nach-mitternacht-aimp-id8223576.html#686963296

Der Bürgerschützenverein Kalkar lädt zum Schützenfest ein

KALKAR. Lange dauert es nicht mehr. Das Ende der Regentschaft von Marcus und Felicitas Haurand wurde bereits eingeläutet. Am kommenden Samstag, 27. Juli, werden ihre Nachfolger im Bürgerschützenverein Kalkar 1953 in den Adelsstand erhoben. Bevor es so weit ist, startet das viertägige Schützenspektakel allerdings mit einem anderen Programmpunkt.
Um 16.30 Uhr heißt es für die Schützenschar zunächst einmal ,,Antreten" vor dem Brauhaus „Kalkarer Mühle", um das neue Königspaar abzuholen. Darauf folgt ein Festzug durch die Stadt, der sich gegen 18.30 Uhr die Proklamation des neuen Königs vor dem Krankenhaus anschließt. Eine Parade und ein traditionelles Fahnenschwenken runden die Inthronisationsfeierlichkeiten ab, ehe im Festzelt zum Krönungsball eingela-den wird. Die Band „Enjoy" wird für tanzbare Unterhaltung sorgen. Ach ja: Sollte das Wetter schlecht sein, findet die Proklamation gegen 20 Uhr im Festzelt statt.
Tag zwei beginnt um 10.45 Uhr auf dem Kirchplatz St. Nicolai. Von dort aus werden sich die Schützen zum Gottesdienst begeben. Ab 12.15 Uhr steht zunächst der Schützennachwuchs im Mittelpunkt. Ein Kinderschützenumzug mit Proklamation des Kinderprinzen- und Kinderkönigspaares vor dem Krankenhaus (Auch bhier gilt: Bei Regen geht es ins Festzelt) wird wieder viele Kalkarer an die Straßen locken. Anschließend beginnt ein Frühschoppen mit Musik im Festzelt.
Gegen 14.30 Uhr rollen die ersten Kugeln beim „Kirmeskegeln" im Festzelt. Teams von sechs bis acht Personen können sich ab 14 Uhr anmelden. Es winken attraktive Preise.
Weitergeht es am Montagabend um 20 Uhr. Dann lädt die Jugendabteilung des SuS Kalkar zum Dämmerschop pen ins Festzelt ein.
Tags darauf, am 30. Juli, geht es im Festzelt ab 20 Uhr mit großen Schritten dem Kirmesausklang entgegen. Das Dämmerschoppen wird vom Feuerwerk der Schausteller, das gegen 23 Uhr gezündet wird, begleitet.

Quelle: Kurier am Sonntag, Ausgabe Kalkar, vom 21.07.2013

 

Go to top