Im Oktober 1995 dachte noch fast kein Mensch an Digitalkameras oder das Internet. Das waren Sachen für Spinner und eigentlich unbezahlbar. Es wurde viel gewerkelt in diesen Tagen und der BSV war damals auch schon fleißig. Wir hatten uns getroffen um den BSV-Anhänger zu renovieren, einen alten Kühlanhänger, der uns als Materiallager dient. Wie gesagt es gab keine Digicam, aber eine analoge Spiegelreflexkamera war vorhanden. Die Negative haben wir 12 Jahre später eingescannt und aufbereitet, hier ist das Ergebnis:

löcher bohren

Farbe rollen

schweißen vorbereiten

Beratung

anstreichen

schon wieder Pause

Pause

Farben mischen

unterbodenschutz

bsv-anhaenger

Der Wagen wurde bis vor wenigen Jahren noch von uns zu den Veranstaltungsorten gezogen, heute bleibt er als Materiallager stehen wo er ist.

Go to top